U11 Turnier in Horgen


Am vergangenen Sonntagmorgen machten sich die Spieler der U11 Equipe des HCE auf den Weg nach Horgen. Zu erwähnen gilt, dass in dieser acht Man starken Equipe zwei Neulinge und drei U9 Spielern agierten. Zusätzlich spielte man an diesem Turnier gegen Horgen und Richterswil. Teams welche an den U11 Turnieren oft in einer höheren Stärkeklasse zu finden sind.

Für das Trainerduo Rothlin und Kälin war es ein sehr aufschlussreicher Turniertag. Da die Spieler am letzten Turnier in der tieferen Stärkeklassen eine sehr gute Leistung gezeigt haben, konnte man gespannt sein, wie die Kinder sich dieses mal schlagen.


Besonders im ersten Spiel war die Nachricht an die Trainer klar. Die Kinder müssen im Training öfter aufs Tor werfen. Konnte man sich doch immer wieder in gute Positionen bringen, scheiterte aber daran, dass man den Ball direkt auf den Torhüter oder übers Tor geworfen hat. Manchmal ging das schon so weit, dass die HCE Junioren gleichviel oder mehr Torwürfe als der Gegner hatten, dann aber trotzdem das Spiel verloren haben.


Ein grosses Plus in dieser Mannschaft ist das Zusammenspiel. Um zu so vielen Torchancen zu kommen, die man dann leider nicht nutzte, muss das Zusammenspiel funktionieren. Dieses Zusammenspiel funktioniert. Mit Passkombinationen haben die Junioren immer wieder den Weg über das Spielfeld gesucht und gefunden. Ein weiterer Lichtblick ist die Anzahl an talentierten Torhütern in der Mannschaft. Es waren jeweils die Torhüter welche die Mannschaft länger im Spiel gehalten haben. 


Zuletzt musste man mit vier Niederlagen den Weg nach Hause antreten. Das wichtigste ist aber der Lernfaktor und der war an diesem vergangen Sonntag in Horgen sehr gross. Das nächste Turnier findet für die U11 am 30.10 in Arth statt. Dort wieder in der Challenger (tieferen) Kategorie.