Herren am Freitag mit Heimspiel gegen Pratteln


Die Herren konnte am vergangenen Sonntag endlich wieder einmal zwei Punkte einfahren. Ein Sieg, welcher für das Selbstvertrauen definitiv wichtig war, und nun mit einer positiven Leistung gegen Pratteln seinen Jahresabschluss finden soll. Das Anspiel ist um 20:45 Uhr. Heimspiele sind immer wichtig, daher will man auch alles probieren, um den TV Pratteln zu bezwingen. Die Basler konnten in Einsiedeln noch nie siegen. So soll es auch bleiben.

Der Retter in Personalunion, Janis Grisanovs, gab gegen Frick sein Comeback. Er tat dies ruhig und mit der nötigen Vorsicht. Und doch war es sein Zutun, welches dem HCE gut tat. Der Lette war sowohl hinten als vorne ein wichtiger Mann und konnte damit die Absenz von Thomas Hürlimann, notabene bislang einem der besten HCE Spieler in dieser Saison, praktisch vergessen machen. Es war ein erkämpfter Sieg mit einem Theo Ulrich im Tor, welcher mit solchen Leistungen jeden Gegner zur Verzweiflung treiben kann. Natürlich erhielt er auch Unterstützung von der Verteidigung, welche gegen Frick wieder einmal besser aussah. Der TV Pratteln wird zwar als Favorit anreisen, aber der HCE wird zuhause keinem Team den Gefallen machen, dass man ohne Aufwand zu Punkten kommt. Der HCE wird alles probieren – abgerechnet wird am Schluss. Der Einstand von Grisanovs ist geglückt, wenn auch später als erwartet. Ab Januar wird man wohl mit seinem vollen Leistungsvermögen rechnen können. Dann, und erst dann wird sich zeigen, ob die HCE Automatismen und das System erfolgsversprechend sind, was natürlich zu hoffen ist. Der Abstand auf die rettenden Plätze ist überschaubar und somit noch kein Problem.