Damen: Vorschau auf Cupfinal am kommenden Samstag


Die Saison neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Ein Spiel steht für den HC Einsiedeln noch im Kalender. Und es ist ein Spiel, welches für den Verein in sportlicher Hinsicht nochmals in die Geschichte eingehen kann. Die Damen steht im regionalen Cupfinal. Es ist noch keiner Aktiv-Mannschaft des HCE gelungen, diesen Pokal nach Einsiedeln zu holen. Als Gegner wartet die SG Unterland. Anspiel ist um 16:30 Uhr in der Sporthalle Stigeli, in Affoltern am Albis.

Die Wichtigkeit des Cupwettbewerbes, haben die Damen bereits Anfang Saison klar ausgegeben. Der Finaleinzug soll geschafft werden. Die Damen haben dieses Ziel mit Beharrlichkeit verfolgt und schlussendlich klar und deutlich auch geschafft. Die Aufgebote und Spielweise in diesen Spielen zeigen auf, dass man speziell in diesen Spielen keine Rücksicht auf persönliches Empfinden oder gut verteilte Spielanteile genommen hat. Das Ziel des Finales stand über allem. Die Spielerinnen haben sich sehr gut darauf eingestellt und gemeinsam alle Spiele problemlos gewonnen. Darunter waren doch drei 2. Ligisten, welche allesamt mit einem klaren Sieg, distanziert wurden. Nun wartet im Final die SG Unterland welche ihrerseits ebenfalls eine gute Saison, noch erfolgreicher, abschliessen wollen. Die Saison haben sie auf dem dritten Platz abgeschlossen und wollen nach mehrmaligen Teilnahmen im Final, endlich den Sieg. Natürlich erwartet sie dabei grosse Gegenwehr. Der HCE wird mit einem breiten Kader anreisen, welches wild entschlossen ist, diesen letzten Sieg zu holen. Es steht ausser Frage, dass auch dieser Titel verdient wäre. Über die ganze Saison gesehen, stellte der HCE das klar beste 2. Liga Damen Team. Nun geht es aber um sechzig Minuten. In sechzig Minuten kann immer überraschendes passieren. Tagesform, Schiedsrichterleistung oder einfach unvorhergesehenes… vieles spielt in einem einzigen Spiel mit. Daher wird man mit Konzentration und Einsatz versuchen möglichst alles zu beeinflussen, was möglich ist. Der HCE kann grundsätzlich ohne Druck antreten, da man den wichtigsten Titel der Saison bereits gewonnen hat. Es stellt sich nun abschliessend nur noch eine Frage. Macht man die erfolgreichste Saison aller Zeiten um ein Zusatzkapitel erfolgreicher? Es wäre allen zu gönnen.

 

Die Damen haben auch die Heim-Zuschauer-Statistik klar für sich entschieden und würden sich somit in Affoltern über viele Einsiedler Fans freuen.