Damen: SG Zürisee nächster Gradmesser


Die Damen beglücken am kommenden Samstag in Thalwil (Anspiel Sporthalle Thalwil um 20:30 Uhr), die SG Zürisee. Die Zürcherinnen stehen im, mehr oder weniger, gesicherten Mittelfeld und können sich sehr berechtigte Hoffnungen auf den direkten Ligaerhalt machen. Keine Selbstverständlichkeit in der aktuellen Saison, bei der die Liga stark an Teams reduziert wird.

Der HCE ist wie immer auf dem Papier der Favorit und wird versuchen dies auch umzusetzen. Das Heimspiel gewann der HCE ungefährdet, wenn auch zu knapp mit drei Toren Unterschied. Die SG konnte erst in der Schlussphase noch etwas Resultatkosmetik betreiben, als der HCE sich seines Siege zu gewiss war. Dieses Spiel sollte man allerdings nicht als Massstab nehmen. Die Zürcherinnen verfügen über ein solides System, bei dem keine Spielerin überragt, aber auch keine abfällt. Zudem gehören sie sicher zu den stärkeren Teams in der Verteidigung, was sie in den meisten Spiele eng beim Gegner stehen lässt. Daher ist es für den HCE mit Sicherheit wichtig, dass man das Tempo hochhält um dem Gegner keine Pause zu gewähren. Aus dem Positionsangriff heraus, kann die SG Zürisee an einem guten Tag mit jedem Team der Liga mithalten. Somit wird einmal mehr entscheidend sein, wer in der Verteidigung besser steht, und somit die einfachen Tore über den Gegenstoss ausführen kann. Der HCE hat in dieser Saison alle Spiele gewonnen, bei dem man sich hinten formidabel aufgestellt hat. Auch gegen die SG Zürisee soll dies so sein.

Die Ausgangslage für die letzten vier Spiele ist für den HCE vielversprechend. Gewinnt man die kommenden zwei Spiele gegen die SG Zürisee und gegen die SG Rümlang-Unterstrass, wird einem der Regionalmeistertitel kaum mehr zu nehmen sein.

Die letzten eher dürftigen Leistungen können auch ein Indiz dafür sein, dass man sich an die Situation des Siegens gewöhnt hat. Dies sollte aber gegen die zwei kommenden Gegner kein Problem mehr darstellen. Der HCE kann am Samstag für einmal wieder komplett antreten, was die Ausgangslage positiver gestaltet.