Damen 1.Liga: HC Einsiedeln - DHB Rotweiss Thun 2 11:38 (6:18)


Ohne eine einzige Auswechselspielerin, dafür mit guter Laune im Gepäck, machte sich das 7-köpfige HCE Damenteam vergangenen Samstag auf den Weg nach Thun. Da man sich mit der kleinen und auch teils angeschlagenen Besetzung keine grossen Siegeschancen ausrechnete, konnte man das Spiel ohne Druck angehen.

Es zeigte sich auch direkt in den ersten Minuten, dass man befreit aufspielen konnte. Der Start ins Spiel gegen die junge, schnelle und motivierte Thuner Mannschaft gelang erstaunlich gut. Mit einer soliden Abwehrleistung hatte man die Thuner im Griff. Auch in der Offensive konnte man durch schöne Zusammenspiele – vor allem mit den Kreisläuferinnen – gute Torchancen herausspielen und auch erfolgreich abschliessen.

Die ersten 15 Minuten konnten die Einsiedlerinnen noch gut mithalten und ein 4:4 erspielen. Das schnelle Spiel der Thunerinnen zehrte jedoch schon bald an den Kräften der Einsiedlerinnen, die nur eine leere Auswechselbank im Rücken hatten. So zog der Gegner Tor für Tor davon und es stand zur Halbzeit bereits 18:6.

Nach der Halbzeitpause wollte der HC Einsiedeln nochmal angreifen, jedoch sollte es wohl nicht sein. Technische Fehler und Fehlwürfe wurden vom Gegner ausgenutzt und in Tore verwandelt, was zu einem Zwischenstand von 28:7 führte.

Erst nach dem zweiten Team-Timeout konnte man sich nochmal fangen, die letzten Kraftreserven mobilisieren und die letzten 15 Minuten mit ein paar Höhepunkten schmücken, unerwartete Gegenstoss-Tore verwandeln und mit Paraden die Torjagd der Gegner bremsen.

Die zwei Siegespunkte blieben dennoch ganz deutlich mit 38:11 in Thun.

Für die kleine Einsiedler Reisegruppe war es dennoch ein angenehm faires Zusammenspiel, von dem sie ohne Verletzte den Heimweg quer durch die Schweiz antreten konnten.

Wenn man schon die Punkte nicht mitnehmen konnte, so dürfen die Einsiedler Damen schöne gemeinschaftliche Momente und tolle Ausblicke bei der gemeinsamen VW-Busfahrt quer durch die frühlingshafte Schweizer Landschaft in Erinnerung behalten.

Es spielten: Stefanie Horat, Vreni Pfyl, Rebekka Rothlin, Martina Lütscher, Kathrin Füchslin, Anja Litscher, Heike Maurer