Herren 1.Liga:Schwung mitnehmen


Am Samstag, 14.04. gastiert der HCE bei Handball Wohlen. Die Aargauer haben bislang einen Punkt mehr gesammelt und sind nahe an der direkten Rettung. Die beiden Teams werden sich in den kommenden Wochen gleich zweimal gegenüberstehen. Aufgrund des Heimvorteils ist sicher Handball Wohlen der Favorit. Allerdings hat der HCE zuletzt speziell in fremden Hallen gute Leistungen abgeliefert.

Es gilt für den HCE sicher den Schwung mitzunehmen. Speziell das Umschaltspiel und die agilere Deckung machen Hoffnung für die letzten vier Spiele. Auch wenn man natürlich in erster Linie in der Tabelle nach hinten schaut, sollte es das Ziel sein, weiter nach vorne zu rutschen. Gemessen an den Verlustpunkten, liegt der HCE gar mit der Tabellenspitze in Kontakt. Allerdings müssen nun zuerst die gestellten Aufgaben gelöst werden. Mit Handball Wohlen wartet ein Team, welches mit der Stammformation gute Leistungen abrufen kann. Dahinter wird es dann allerdings etwas kritisch. Die Aargauer brauchen von ihren Leistungsträgern in jedem Spiel eine gute Leistung, damit es zum Sieg reicht. Wenn diese eine anständige Form ausspielen, wird es für jeden Gegner der Liga schwierig. Gelingt dies nicht, kann man auch jederzeit eine Niederlage einfahren. Eigentlich sind dies Tugenden, welche auch auf den HCE zutreffen. Beim HCE hat man zuletzt bewiesen, dass man auch taktisch mehrere Varianten und Aufgaben für einen Gegner bereitstellen kann. Wenn Handball Wohlen und der HCE aufeinander treffen, dann kommt einiges an offensivem Potential auf den Platz. Daher muss man sicher von einem torreichen Spiel ausgehen. Es wird am Schluss jenes Team gewinnen, welches die bessere Leistung in der Deckung abrufen kann, in Zusammenarbeit mit dem Torhüter. 

Beim HCE sollte man wiederum mehrheitlich auf den ganzen Kader zählen können. Der HCE braucht für den Ligaerhalt maximal noch zwei Punkte. Handball Wohlen braucht noch einen Punkt, um den Ligaerhalt vorzeitig zu sichern. Somit ist für Spannung gesorgt.

Anspiel der Partie ist um 17:45 Uhr in der Halle Hofmatten.