Damen 1.Liga: Knapp daneben ist auch vorbei / LK Zug : HC Einsiedeln (35:33)


Am vergangenen Samstag reisten die Damen nach Zug. Die Motivation die ersten zwei Punkte nach Hause zu bringen, lag bei jeder Spielerin sehr hoch.

Die Damen hatten in der Anfangsphase Mühe ins Spiel zu kommen. Die Zuger Spielerinnen nutzten diese Gelegenheit gut aus und überrannten die Einsiedlerinnen buchstäblich. Ausserdem wurde die Schlüsselspielerin Jacqueline Hasler-Petrig von Anfang an aus dem Spiel genommen und dies beeinflusste den Spielfluss der Einsiedlerinnen sehr. Da man nicht den besten Tag in der Deckung einzog, lag man mehrheitlich im Rückstand. Trotzdem rafften sie sich kurz vor der Pause auf und es wurde wieder vermehrt zusammengespielt. Das Torverhältnis verkleinerte sich rasch auf 18:17. Mit gutem Wille und Kampfgeist begaben sich die Damen zur Besprechung in die Garderobe.
 
Der Start in die zweite Halbzeit war wie in der ersten Hälfte des Spiels schwierig. Man konnte die Erfolgstour vom Ende der ersten Halbzeit nicht beibehalten. Allerdings stand die Defensive kompakter. Doch im Angriff wurde wieder viel zu wenig zusammengespielt und vermehrt passierten unnötige technische Fehler. Somit zogen die Zugerinnen leicht davon. Der HCE liess sich aber nicht gehen und konnte mit einfachen Toren punkten. In der Endphase zeigten sie nochmals richtig, was für ein Handball in Einsiedeln gespielt wird. Der Abstand verkürzte sich auf ein Tor, bis sogar zum Gleichstand. Leider lag das Glück auf der Seite vom LK Zug. Rund zehn Sekunden vor Schluss lag man noch mit einem Tor im Rückstand. Allerdings kassierte man in der letzten Sekunde noch ein sehr unglückliches Tor. Das Spiel endete somit mit dem Ergebnis 35:33 zugunsten der Zugerinnen.
 
Die Damen vom HCE bestreiten voraussichtlich am 7.Oktober ihr erstes Heimspiel gegen die SG Muotathal/Mythen-Shooters um 17.30Uhr.
 
 
HC Einsiedeln: Michelle Ingold, Stefanie Horat (beide im Tor); Lütscher Martina (2), Ruhstaller Patricia (4), Huser Karin (1), Füchslin Kathrin, Hasler-Petrig Jacqueline (20), Maurer Heike (6), Ochsner Saskia, Zeier Jessica