Neue Trainer und Staff für die 1. Liga Teams des HC Einsiedeln


Die Trainerfrage konnte sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen gelöst werden.

Bei den Herren übernimmt der erfahrene Michael Enz die Geschickte des 1. Liga Teams. Er wird die Aufgabe haben das Team in der Liga zu halten und einen Aufbau zu starten, welcher das verjüngte Kader in den kommenden Spielzeiten wieder an die Spitze der 1. Liga führt. Ihm zur Seite steht aktuell mit Christian Maag ein HCE-Urgestein, welcher bis zu seinem Start, das Training leitet. In welcher Form er auch danach noch an Bord ist, wird man zu einem späteren Zeitpunkt absprechen. Michael Enz wünschte sich einen sportlichen Leiter zur Seite. In der Person von Marco Tschannen konnte diese gefunden werden. Er trainierte knapp zehn Jahre die Herren und im Anschluss noch zwei Spielzeiten die Damen. Er wird sich um die Kaderzusammensetzung kümmern und somit ebenfalls ein Bestandteil des Umfeldes bilden, immer im Rahmen seiner zeitlichen Ressourcen. Über die Kaderzusammensetzung wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert. Klar ist, dass man finanziell keine Experimente eingehen wird und in erster Linie auf den bewährten Stamm zählt. Punktuell wird man nach den Abgängen der beiden Litauer und Spielertrainer Betschart, sicher noch Akzente setzen müssen. Allerdings immer im Verhältnis zur sportlichen Nötigkeit. Ziel wird klar sein, einen moderneren Handball zu zeigen, welcher auf Tempo und Dynamik basiert. Hierfür wird es einen guten Teamzusammenhalt und ein speditives Kombinationsspiel brauchen. Diese Tugenden sollen das Team auch in Zukunft stärker machen. Mit Michal Enz hat man dafür einen guten Mann gewonnen.

 

Bei den 1. Liga Frauen konnte die entstandene Lücke nach dem Rücktritt des Trainerduos Kälin/Tschannen, mit der letztjährigen Goalietrainerin Ursula Huber und dem ehemaligen TV Uznach-Damen-Trainer, Kevin Enz, geschlossen werden. Die beiden führen das Team in der kommenden Saison und wollen an die letzten Erfolge des Teams anknüpfen. In diesem Team geht es in erster Linie darum, die Balance zwischen Spass und Erfolg zu finden. Kevin Enz wird zudem auch frisch ins 1. Liga Team der Herren aufgenommen und ersetzt da den abgewanderten Spielertrainer und Kreisläufer Martin Betschart. Enz gilt als guter Deckungsspieler und bringt eine gute Prise Kampfgeist ins Team.

 

Der Handballclub Einsiedeln freut sich, die beiden Neuankömmlinge in der HCE-Familie zu begrüssen und wünscht allen Beteiligten viele erfolgreiche Momente.

 

Vorstand Handballclub Einsiedeln