Herren 1. Liga: Sieg ist Pflicht


Gegen die SG Lägern Wettingen hat der HC Einsiedeln beide Spiele im 2016 gewonnen. Für den direkten Ligaerhalt ist daher auch in der dritten Begegnung ein Sieg Pflicht. Doch auf-gepasst, in beiden Spielen tat ich der HCE lange schwer.

Mit einem Sieg ist Einsiedeln in die Serie von 5 Auswärtsspielen in Folge gestartet. Vor der Fasnacht konnte der HC Dietikon-Urdorf nach einem schwachen Start schlussendlich klar und verdient bezwungen werden. Gegen die Zürcher konnten sich die Schwyzer sogar erlauben, Topskorer Grisanovs wegen Fiebers nur kurz auf die Platte zustellen. So wie es im Moment aussieht, dürfte er im Spiel gegen Lägern Wettingen aber wieder zu 100% zur Verfügung stehen. Die Mannschaft hatte nun 1 Woche Trainingspause, da man aufgrund der Festivitäten nicht wirklich hätte trainieren können. Es ist zu hoffen, dass sich die Spieler in dieser freien Zeit die kleineren Blessuren auskurieren konnten. Am Sonntag treffen die Schwyzer im sechsten Spiel der Abstiegsrunde nun auf die SG Lägern Wettingen. Die Aargauer konnten bisher drei Punkte mit drei Unentschieden sammeln. Vor allem der Punktgewinn gegen das stärker einzustufende Pfader Neuhausen hat doch sehr überrascht. Es wäre also fatal, würde der HC Einsiedeln diese Partie auf die leichte Schulter nehmen. Das ist auch aufgrund der Ergebnisse vom letzten Jahr absolut unangebracht. Im Startspiel der Saison2016/2017 siegte der HCE nur knapp mit 31:28 und auch im Rückspiel gestaltete die SG das Geschehen lange ausgeglichen.

 

Sich laufend verbessern

Im Spiel gegen den HC Dietikon-Urdorf mussten doch einige Änderungen in der Aufstellung gemacht werden. Diverse Spieler gingen angeschlagen in die Partie und konnten so nicht voll eingesetzt werden. Ausser Torhüter Theo Ulrich, der eine Prellung nach einer blöden Aktion kurz vor Schluss kassierte, sollten nun aber wieder alle fit sein. Grundsätzlich ist es aber egal welches Personal auf dem Feld steht, denn ohne 100% wird einem in dieser Liga sowieso nichts geschenkt. Dies wird auch gegen die SG nicht anders sein. Lägern Wettingen ist dringend auf Punkte angewiesen, wenn sie mit dem direkten Abstieg nicht zu tun haben wollen. Die letzten beiden Heimspiele gegen Pfader Neuhausen und den SC Volketswil konnten sie zwar nicht gewinnen, doch haben sie mit den zwei Unentschieden immerhin Punkte sammeln können. Damit dies gegen den HC Einsiedeln nicht klappt, sind hauptsächlich die Gäste verantwortlich. Gelingt es den Einsiedlern sich weiter stetig Schritt für Schritt ein bisschen zu verbessern, sind sie am Sonntag Favorit und sollten dieser Rechnung auch gerecht werden.