Finalrunde Damen 1. Liga: Erster Gastauftritt in Thun am Samstag


Am kommenden Samstag, gibt es den ersten Gastauftritt des HCE. Man reist zum DHB Rotweiss Thun, welche bislang noch keine Punkte gewinnen konnten. Da aber der HCE gleich auf mehrere Spielerinnen verzichten muss, wird ein Punktgewinn zur Herkulesaufgabe.

Anhand des für Samstag vorhandenen Personals, geht man als klarer Aussenseiter in dieses Spiel. Vor allem das Fehlen der Ligatopskorerin Jacqueline Hasler-Petrig wird man nicht auffangen können. Der HCE benötigt in einem solchen Fall sicher jede Frau, was aber ebenfalls nicht möglich ist. Wenn neben dem Captain auch gleich Spielerinnen wie Nada Schweyer oder Laura Vechiu fehlen, dann wird man sicher einen schweren Stand haben. Es wird wichtig sein, im Abschlusstraining komplett zu trainieren. Wenn es dann gelingt eine wiederum starke Deckung aufzustellen, dann hat man auch gegen die Berninnen seine Möglichkeiten. Es wird von allen Spielerinnen eine anständige Leistung in der Verteidigung brauchen, gepaart mit guter Abschlussquote. Verstecken braucht man sich auch so nicht, die spielerische Dominanz von Jacqueline Hasler-Petrig wird dem Team aber logischerweise fehlen. Es ist nun also die Chance zu zeigen, dass man auch ohne die Leistungsträgerin etwas ausrichten kann. Ebenfalls nicht dabei sein, wird ein Teil aus dem Coaching-Team. Dies sollte allerdings keinen Einfluss auf das Leistungsvermögen haben.

Anspiel in Thun ist um 17:00 Uhr.