Vorschau 1. Liga Damen: Heimspiel gegen Hochdorf


Am kommenden Samstag gilt es für die Damen ein weiteres Mal ernst. Der herbe und dichtgedrängte Spielkalender mit vier Spielen in 16 Tagen, lief für den HCE äusserst erfolgreich. Sämtliche Spiele konnten gewonnen werden. Nun gilt es am kommenden Samstag (Anspiel 14:45 Uhr - 10.12.2016) in der eigenen Sporthalle den Sack definitiv zuzumachen und gleichzeitig die Aufstiegsspiele in die SPL2 zu erreichen, oder salopp ausgedrückt, den frühzeitigen Ligaerhalt zu sichern.

Natürlich geht es für den HCE in erster Linie darum den Ligaerhalt zu sichern. Man will unbedingt in der zweiten Saisonhälfte das vorhandene Personal konsequent einsetzen und damit allen Spielerinnen ihre Spielanteile geben. Es wäre definitiv die ideale Vorbereitung auf die Saison 2017/18, für das ganze Team. Ambitionen hätte man keine, ausser vielleicht bei den Heimspielen ein paar Duftmarken zu setzen. Oberste Priorität geniesst aber definitiv das Heranführen der teils sehr jungen Spielerinnen an das deutlich höhere Niveau.

Um dies zu schaffen benötigt der HCE noch einen Punkt. Dieser soll gegen die HR Hochdorf eingefahren werden. Die Luzernerinnen haben bislang in fremden Hallen keine grossen Stricke zerrissen und alle Spiele, teils klar, verloren. Sich in falscher Sicherheit zu wiegen wäre aber definitiv fatal und würde auch nicht zu diesem Team passen. Das Team hat Wochentags-Spiele, Sonntags-Spiele, Verletzungen oder sonstiges Wirrwarr allesamt gelöst und gezeigt, dass auch sportliche Herausforderungen gemeistert werden können. Daher darf man definitiv davon ausgehen, dass man auch am Samstag mit voller Energie zwei Punkte holen will. In den Heimspielen ist man bislang bis auf eine Ausnahme sehr stark aufgetreten und will dies natürlich auch gegen Hochdorf nochmals zeigen. Die zuletzt gezeigte Leistung gegen Hochdorf (25:21 Sieg) wird aber nicht ausreichen, um zwei weitere Punkte zu holen. Steigern kann sich der HCE aber definitiv und wird er auch müssen.

Sollte zu vieles nicht passen, und der HCE müsste eine Niederlage einstecken, hätte man eine Woche später immer noch die Chance den Sack zuzumachen. Oder aber man kann auf die Schützenhilfe des Kantonsrivalen hoffen, welcher am Abend in Willisau gastiert. Bei einem Sieg gegen Willisau würden sie wohl den dritten Platz noch abholen, welcher doch anhand des Modus eine ruhigere Abstiegsrunde bedeuten würde.

So oder so möchte sich das Team bei den Zuschauern bedanken. Direkt nach dem eigenen Spiel werden die Damen Glühwein offerieren, natürlich im Namen des Vereins. Es soll ein Dankeschön sein, für die grossartige Unterstützung in den letzten Monaten. Und die Zuschauer auf das 1. Liga Spiel der Herren, im Anschluss, vorbereiten. Denn auch da braucht es volle Unterstützung!

Das Team hofft auf grossen Aufmarsch des Publikums.